Keine Angst vor der Liebe

Wenn du viel Angst hast, dann liegt der Grund oft in den Gedanken über uns selbst.
Wie wir gerne wären und uns wünschen, zu sein oder wie andere uns sehen sollten.
Wenn wir diesem Pfad folgen, führt das immer mehr zu Frust und Selbsthass und wir leben, ein Leben hinter einer Maske.
Du brauchst viel Energie, deinen Schatten zu verdrängen und auf andere zu projizieren.
Du lässt niemanden mehr so richtig in unser Herz schauen.
Dein Herz möchte aber geben und es ist seine Urnatur, sein eigenes Wesen zu entfalten und dadurch sich selbst und andere glücklich zu machen.
Die Vorraussetzung dafür ist, dass wir lernen, alles mit der Zeit in uns anzunehmen und liebevoll zu umarmen.
Auf diesem Weg musst du damit rechnen, dass du in Krisen kommst, wo vieles von dir abfällt, was dir bisher von deiner „alten Persönlichkeit" her Sicherheit und Schutz gegeben hast.
Manchmal fühlt sich das an, wie ein kleiner Tod, weil du dich damit Gefühlen stellst, denen du bisher aus dem Weg gegangen bist.
Die Belohnung folgt, auch wenn es nach aussen nicht gleich sichtbar ist.
In uns gibt es einen Widerstand sich nach innen zu wenden und das Leben aus einer anderen Perspektive anzuschauen.
Vielleicht bekommst du am Anfang, sogar noch mehr Angst, als vorher, deshalb ist es gut, wenn du dir einen Art Wegbegleiter oder Tourguide suchst, der dich auf deinem persönlichen Weg, zu mehr Wahrheit und Liebe unterstützt.
Es lichtet sich ein Schleier, der vielleicht bisher die Sicht auf unsere Welt  grau eingefärbt hat und unter dem wir unsere Seele nicht mehr richtig spüren konnten.
Licht und Liebe strömt in dein Leben und in deine Beziehungen.
Ich wünsche den Mut der Weisheit aus deinem Herzen zu folgen.

Write a comment

Comments: 0