Wiederbegegnung mit den Eltern- über Bedürftigkeit und Frieden

Vor einem halben Jahr bin ich mit meinen Eltern im Zwist auseinandergegangen. In diesem Film spreche ich über meine Nervosität, die ich hatte, bevor ich das erste Mal wieder mein Elternhaus betreten habe, sowie über meine Erkenntnisse danach. Es geht um Frieden in mir, durch Selbstakzeptanz und Verantwortungsübernahme, auch für meine Bedürfnisse. Unfrieden und Verwirrung in Beziehungen entsteht immer dann, wenn da versteckte oder unausgesprochene Bedürftigkeiten sind, die gar nicht erfüllt werden können. Im Generationenkonflikt geht es nicht mehr darum, wer mehr im Recht ist mit seinen Ansichten und Lebensführungen, auch nicht, wer am meisten gelitten und benachteiligt wurde. Jede Sippe hat Leid erfahren, durch Kriege, Ungerechtigkeiten und Unterdrückung. Dieser Schmerz wurde über Generationen weitergegeben und es sind wir, die jetzt an der Spitze stehen. Wir leben in einer Zeit, wo uns alles spirituelle Wissen zugänglich ist und wir uns bewusst entscheiden können, uns als Opfer zu sehen oder dieses Wissen anzuwenden, um in Liebe Licht in den Schmerz, den unsere Ahnen erfahren haben, zu bringen und zu heilen. Es ist das Blut der Ahnen, das auch durch uns fliesst, und da ist auch eine Kraft drin, die uns aufrecht und aufrichtig durchs Leben gehen lässt, wenn wir uns dafür öffnen.
Ich freue mich sehr über eure Meinungen und Kommentare zu diesem Thema.

 

https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts
https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens

Write a comment

Comments: 9
  • #1

    Andrea (Wednesday, 15 April 2015 07:10)

    vielen Dank liebe Eva!

  • #2

    MeineFreundinDiana (Saturday, 18 April 2015 18:26)

    Es gibt Menschen mit denen man die Beziehung kitten kann. Gerade bei Eltern, besten Freunden und Geschwistern wäre es besser, es gibt aber auch Menschen, die sollten wie wundes Fleisch aus dem Herzen geschnitten werden, wie bei meiner Freundin. Sie hat den Kontakt abgebrochen, danach ging es ihr besser. Jetzt nicht mehr, sie ist in Therapie, ich werde ihr den Link mal schicken.
    ///
    Dir geht es nach dem Treffen eindeutig besser, das ist schön :).

  • #3

    Martin (Sunday, 19 April 2015 22:43)

    Eva, Exakt dasselbe habe ich heute gelernt :)
    Synchronizität
    Deine Eltern handeln nur wie sie es von ihren erfahren haben der Moment in dem dir das klar wird, nicht interlektuell, sondern bis in die allerletzte Körperzelle ist sehr befreiend. Und dann dir und ihnen vergeben, durch das klare erkennen dass sie nicht anders können und konnten.
    Freue mich für dich
    Martin

  • #4

    Wow (Saturday, 02 May 2015 11:24)

    karmische verstrickung kann aufgelöst werden damit alle nach dem Tod ihren weg gehen können- in Freiheit. Ist der vater ein vergewaltiger, ein soziopath, die seele der mutter ist schwarz, Zerstörungswut ist ihr Leitmotiv, war der vater ein nazi, eltern die unglückliche innere kinder geblieben sind und sich weigern erwachsen zu werden, Eltern die in der opferrolle verharren wollen.
    -->die Beziehung zu den Eltern neu zu bestimmen bedeutet erwachsenwerden; es bedeutet der wahrheit ins gesicht zu schauen ( meinem Schatten und dem der Eltern-> das kann bedeutet sich mit dem charackter des Bösen/Natur des Bösen auseinandersetzen zu müssen, sich zu beantworten hat das böse eine relative oder absolute Wahrheit und im zweiten schritt verzeihen lernen. Meinen Irrtümern, meiner Verletzlichkeit, meinem inneren Kind ins gesicht schauen) und eigenverantwortung zu übernehmen.
    wer sind die Eltern WIRKLICH-> fernab meiner verurteilungen, meiner unerfüllten Bedürfnisse die immernoch auf die Eltern projiziert werden, meiner kindlichen, bedinungslosen liebe, die trotz allem tief im inneren lebt, meinem kindlichen blick auf sie. Auf diesem weg zeigt die seele was zu tun ist man muss sich nur führen lassen. Im übrigen verändert sich auf diesem wege die ganze Situation 'wie von allein'/'wie durch zauberhand' und allzuoft auch die Eltern, denn: wie innen so aussen, wie aussen so innen. Man reagiert die welt aus dem inneren heraus, nicht nur reden, hetzen, tun, stressen, kämpfen, machen, machen, machen.

    Ich erinnere mich an ein interview mit Siegmar Gabriel dessen vater ein nazi war er haderte mit ihm sein ganzes leben.


  • #5

    Wow (Saturday, 02 May 2015 11:42)

    https://www.youtube.com/watch?v=oJJrwLG_CPQ
    hhttps://www.youtube.com/watch?v=LPiMAGbeYV8
    https://www.youtube.com/watch?v=-bFw1Gn_m4k

  • #6

    Wow (Saturday, 02 May 2015 11:46)

    https://www.youtube.com/watch?v=LPiMAGbeYV8

  • #7

    Margot (Sunday, 03 May 2015 21:02)

    Liebe Eva, Lieber Andre

    herzlich Willkommen in Deutschland. Schön, dass Ihr wieder da seid.

    "Wow" hat es angesprochen: Niemand sucht seine Eltern aus und Kinderkriegen macht keinen Heiligen.

    Bei Meditationen, in denen mit Kreissägen, Messern wie mit anderen Gegenständen Ketten, Stricke, Zwangsjacken, Klebstoffe und Abhängigkeiten gelöst werden, geht es um Auflösen von Verstrickungen- nicht zu verwechseln mit Verbundenheit. In meinen Sitzungen erlebe ich beispielsweise viele Männer die mit ihren Müttern seelisch verheiratet sind- das gilt es zu lösen. Ein anderes Beispiel sind feste übernommene Gedankenmuster und fremde Selbstbilder. Auf der seelisch-geistigen Ebene existieren Verstrickungen und pathologische Verbindungen, das kann man sich nicht vorstellen. Ich als mediale Seele kann sie wortwörtlich sehen. Einer meiner engsten Freunde nahm sich das Leben, nachdem seine 92-Jährige Mutter verstarb. In seinem Abschiedsbrief betonte er ohne seine Mutter nicht leben zu können- Er hatte Frau und drei Kinder. Auch Deine finanzielle Anhängigkeit geht aus Verstrickung- nicht aus Verbundenheit- hervor.

    Für ein Leben in echter Freiheit und Entfaltung des Selbst muss dies gelöst werden. Die Kraft der Ahnen geht bei diesem Prozess nicht verloren- im Gegenteil fließt sie stärker denn je.

    In unseren Leben hatten wir viele Eltern und waren selbst vielleicht schon die Eltern unserer Eltern. Wir haben mit all unseren Eltern- auch mit solchen aus früheren Leben an die wir uns nicht einmal erinnern- die gleiche Verbundenheit.

    Wie "Wow" jedoch sagt gilt es karmische Verstrickungen zu lösen. Im Übrigen schließt Verbundenheit eine friedliche Trennung in Achtung und Respekt nicht aus, wenn die Seele dies fordert. Die Kraft der Ahnen fließt ungehindert weiter. Sie ist nicht an äußere Zustände, Zeit und Raum gebunden. Ein offenes Herz ist die einzige Voraussetzung.

    Verstehe diesen Text bitte nicht als Aufforderung mit Deinen Eltern zu brechen. Den Weg der Heilung musst Du nicht alleine gehen. Es gibt gute Heiler, "Schamanen" und Reiki- Anwender, die Dir helfen können.

    Alles Gute





  • #8

    Puderzuckerwelt (Wednesday, 13 May 2015 18:53)

    Ich weiß nicht in welcher Puderzuckerwelt "meine Freundin Diana" lebt, aber JEDER Mensch setzt Kinder in die Welt. Das sagt genau NICHTS über dessen Charakter aus! "Unser" Propagandaminister Herr GOEBBELS hatte 6!!! Kinder! Und nu?
    Nein es gibt Menschen zu denen man die Beziehung NICHT kitten kann! Verzeihen sollte man natürlich, des eigenen Friedens Willen. ABER: Frieden setzt Wut, Verurteilung, Hass, Groll voraus. Erst wenn DAS angenommen ist, kann verziehen werden! "Meine Freundin Diana", physische, soziale und emotionale Gewalt gibt es nicht nur im TV^^. Bitte aufwachen aus dem Dornröschenschlaf.

    ALLE Eltern sind mit ihren Kindern VERBUNDEN--> LIEBE ist DAS noch lange nicht. Wer nicht liebesfähg ist, kann auch seine Kinder nicht lieben. Wer eine Liste an Bedingungen stellt (das ist die Regel), liebt ebenfalls nicht--> nicht den Ehepartner und nicht die Kinder.

    DANK der CHRISTLICHEN Kirche werden Eltern heillos idealisiert, während erwachsene Söhne und Töchter als undankbar und was weiß ich nicht gelten, wenn sie den Kontakt abbrechen.

    Auch in der spirituellen Szene sind Sätze wie "meine Eltern sind gestörte Seelen", "meine Eltern sind das Böse" VERPÖNT. Verzeihen machen und von Verzeihen labbern sind Welten. Wer dem Bösen, Zerstörerischen nicht ins Gesicht geschaut hat- anstatt es zu LEUGNEN- kann nicht VERZEIHEN!

    Toxische Menschen fliegen aus meinem Leben. Wurscht WER sie sind.

  • #9

    Eli (Thursday, 14 May 2015 11:23)

    im internet kursiert ein video wie man (frau) kinder richtig züchtigen :D

    bin altenpflegerin. muss da viel sehen, gewalt an alten, pfelegeprotokolle fälschen, esse ist ungesund und schlecht und kleine rationen (alte dürfen max. 3 euro pro tag veressen), einschüchtern, nicht waschen, nicht füttern, mit antidepressiva vollpumpen, in ihren ausscheidungen den ganzen tag lang sitzen lassen, absichtlich kaputt machen, damit sie schnell in pflegestufe 3 rutschen ($$$), lügen, lügen, lügen auch und besonderst sich selbst belügen. sehe aber auch keine kinder kommen ihre Eltern nicht besuchen, lassen sie leiden. am ersten weihnachtsfeierta g ist es bei uns immer voll. höre dann nach aaaaaalllemmmmm was ich für meine tochter/sohn getan habe. naja manchmal denk ich ja schon: shit comes back. das kollektive opferspielen ist in erwachsenen menschen wohl drin und zeigt a) welch geistes kind sie sind b) dass sie seelisch unreif sind, da sie für ihr sozialverhalten vielmehr auch ihre seele keine verantwortung übernehmen sondern die ergebnisse ihres lebens den in die schuhe schieben. wer seine kinder züchtigt wird gezüchtigt- von uns altenpflegern und von seinen erwachsenen kindern.