Für Männer, die sich nicht männlich fühlen


Ich habe viele Jahre gebraucht, mich als Mann anzunehmen und muss mir auch heute immer mal wieder sagen, dass es nicht so wichtig ist, ob ich in das Männerbild passe, was uns von aussen gezeigt wird.
Identifikationen sind wichtig und auch einTeil davon, Du selbst zu werden.
Wenn dir jedoch diese Ebene nicht reicht und du tiefer gehen möchtest, musst du dich mit deiner Seele auseinander setzen, die dir ihren ganz eigenen Sinn und Weg zeigt.
Dann fängt dein Leben an, spannend zu werden, dann ist es nicht mehr so wichtig, ob du dich gerade männlich oder vielleicht eher als Frau fühlst.
Es gibt feine, zarte und auch verletzliche Aspekte in dir, die dich dabei unterstützen, du selbst zu sein.
Dann wird etwas in dir rund, es öffnet sich etwas in deinem Herzen, du fühlst dich vielleicht manchmal gar nicht so stark oder souverän.
Ganz im Gegenteil  werden auch Momente kommen, wo du mit Hilflosigkeit und Bedürftigkeit in Kontakt kommst und fühlst, dass hinter Unabhängigkeit auch Abhängigkeit ist.
Wenn du bereit bist, das an und in dir mehr lieben zu lernen, wirst du dich glücklicher und zufrieden fühlen.
Ich lade dich ein, den Schritt zu wagen und dich zu zeigen, du wirst sehen, es wartet vieles in dir darauf, entdeckt zu werden.
Wenn du an einer Männergruppe mit mir interessiert bist, würde ich mich freuen, wenn du mir schreibst.
Auch freue ich mich über Kommentare zu diesem Thema.

https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts
https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens

Write a comment

Comments: 7
  • #1

    Martin (Friday, 01 May 2015 17:36)

    Hi Andre, die Idee mit der Männergruppe finde ich toll. Und mir gefällt besonders dieser Satz "Nichts für jemand anderen tun müssen" Das ist etwas was ich kenne und mich auch stört immer was darstellen sollen/müssen anstatt einfach mal nur da sein zu dürfen so wie ich gerade bin, auch körperlich präsent usw. Ich hab immer gemerkt dass da irgendwas "verlangt" wurde unterbewusst und gleichzeitig ich aber auch am Meisten gesehen wurde, auch vo Frauen auch von Kindern usw. wenn ich wirlich da sein konnte.
    Was bei mir auch ein Thema ist: Freundschaften. Meine ganzen Freundschaften zu anderen Männern sind zerbrochen, aber nicht an streit oder sonstwas sondern einfach daran dass jeder zum Erfüller wurde entweder in einer Beziehung oder eben im Beruf und da geht es thematisch auch nur noch darum. Das nehme ich so wahr. Und da ist auch Unsicherheit klar weil eben da nie etwas bestädig war.
    Tolles Thema.
    Gruß Martin

  • #2

    Thomas (Saturday, 02 May 2015 09:03)

    Lieber André,

    Dein Beitrag gefällt mir. Daher trage ich was bei:
    Für mich kommt es nicht mehr darauf an, ob ich etwas vermeintlich weibliches oder männliches tue. Ich spüre bei mir, das der Unterschied in der inneren Haltung zum Tun liegt. Warum tue ich etwas und wie tue ich es. Und da gibt es fuer mich eine männliche Haltung und Energie, die es anders wirken laesst. Selbst im weiblichen Flow ist dann männliche Energie.
    Liebe Grüße
    Thomas

  • #3

    Wow (Saturday, 02 May 2015 10:55)

    Man erkennt die Transformation. Selbst eure Schreibweise ist ruhiger die energie der worte ruhig/gelassen/gesetzt. Wow! Ihr seid wie ein tosendes meer welches ruhiger und ruhiger ist, gelassen wärmende sonne genießt, seinen weg geht, die Strömungen in der tiefe zeigen die Richtung, das Meer lässt sich treiben, die sonne funkelt auf seiner oberfläche. https://www.youtube.com/watch?v=qHPI6LucOo0

  • #4

    Wow (Saturday, 02 May 2015 11:53)

    https://www.youtube.com/watch?v=P5g2pinTHt0

  • #5

    Wow (Saturday, 02 May 2015 12:05)

    Tipp unter männern: nach der Rasur pure Coconutoil (beste ist von der marke govinda (bioladen)). weleda ist zu viel alc. den. desinfiziert zwar reizt aber auch. https://www.youtube.com/watch?v=-k0iaKXAsmY

  • #6

    Micha (Saturday, 02 May 2015 16:46)

    Lieber André,
    Eva erzählt von ihren Eltern, aber nie geht es um deine Eltern. Ich würde mich freuen mehr zu erfahren.

  • #7

    Legalize Hanf (Monday, 11 May 2015 15:47)

    Hallo meine lieben Liebenden,
    ich bin männlich, weiblich, sinnlich. Ich brauche diese Schubladen nicht. Meine Seele lebt in einem kostbaren Schloss. Ich bin eine Göttin mit Schniedel. Well, warum ich schreibe.
    Ich lerne Ka's Blog kennen (Sundance/Rohkostfamily). Tolles Leben, toller Mann, leider hetero. Well, ihr spracht des Öfteren über ein Heilzentrum auf Hawaii. Well, Ka plant ein Heilzentrum auf Costa Rica, dem sollen Franchise Zentren folgen. Wäre eine Zusammenarbeit jedweder Art nicht etwas für euch, meine lieben Liebenden?
    Tanzt, lacht, liebt.