André in Bayern- eine Schifffahrt auf dem Starnberger See

Das Leben hat mich mal wieder nach Bayern geführt, wo ja auch Geburtsstadt meiner Frau München ist.
In der Kindheit habe ich gerne traditionelle Volksmusik gehört.
Die Bilder von weissen Berggipfeln, das Jodeln, der Schuhplattler und der Klang der Zitter brachte mein Herz zum Singen.
Je älter ich wurde, desto unangenehmere Gefühle mischten sich bei dem Gedanken an die  Region Bayern.
Eher eine Schwere um das Herz und bei aller Faszination und Schönheit der Natur, war ich immer wieder froh, wieder zurück im hohen Norden und Hamburg zu sein.
Dort haben Eva und ich uns am Hafen auf einer Wohnungsbesichtigung zum ersten Mal gesehen, dort haben wir geheiratet, Mara wurde geboren und von Hamburg aus sind wir 2009 nach Hawaii gegangen.
Seitdem haben wir als Familie keinen festen Wohnsitz mehr gehabt.
Wir haben oft an Plätzen gelebt, wo Menschen um uns herum in herrschaftlichen Häusern lebten und ein anderes Wertesystem lebten.
Immer wenn wir angefangen haben und zu vergleichen, haben wir unseren eigenen Weg nicht mehr richtig sehen können.
Der Schlüssel zur eigenen Kraft ist deine eigene Wahrheit zu leben.
Ich sehe das für mich so, dass, ganz egal wo ich gerade bin, es immer wieder Bewusstseinsebenen gibt, auf denen ich etwas heilen kann.
Hier lerne ich gerade mein Herz zu mir selbst offen zu halten, auch wenn Gefühle in mir hochkommen, die wohl aus früheren Leben in Bayern stammen- Kirche und Knechtschaft, alte Traditionen.
Um meinen eigenen Weg zu gehen, habe ich gelernt, Dinge immer wieder in Frage zu stellen und Traditionen auch zu brechen, wenn sie nicht mit meinem Herzen übereinstimmen.
Das Geschenk ist, die Urkraft zu spüren, die hinter all dem steckt.
Hier als Sommergruss an euch, nehme ich euch mit auf einen Ausflug auf dem Starnberger See.

Wenn du diesen Beitrag teilen möchtest:

Write a comment

Comments: 0