Freiwerden von Schuld und Koabhängigkeit

 

Wie oft mache ich mich in meinem Leben runter und bewerte mich negativ, nur um nicht in meiner Wahrheit zu sein und mich endlich von Dingen zu befreien, die ich nicht mehr tun will?
Diese Bewertungen wirken oft unbewusst auf´s Leben und sie erzeugen Druck, Ärger und Unzufriedenheit bishin zu Depression.


Bist du bereit, in deinem Leben aufzuräumen, dich selbst und andere aus der Pflicht zu entlassen, euch gegenseitig eure Probleme abzunehmen und zuzuspielen?


Du kannst die Probleme der anderen nicht lösen und wenn du es versuchst, kannst du dich nur als Versager und schlechter Mensch fühlen.

Du wirst zum Träger von Gefühlen und Gedanken, die dir nicht gehören
Es gibt keine Belohnung dafür und der Müll wird auch nicht weniger.


Es ist auch nicht der Weg, sich in die Erschöpfung und ins Burn-out zu begeben.
Es braucht Mut zur Wahrheit und Entschlossenheit,  dir die Erlaubnis gibt, frei zu sein.

Was auf dich dann zukommt, ist zum einen eine innere Leere, in der du dir selbst begegnen kannst.

Zum anderen kann es sein, daß du Vorwürfe entgegennehmen mußt, die mit Enttäuschung und Verärgerung zu tun haben, daß du nicht mehr "die Alte" bzw "der Alte" bist.

 

Diese Wegstrecke zu durchwandern, ist etwas, was dich stark macht, dich Konturen bekommen läßt, dich mit dem Wissen in Kontakt bringt, wer du bist.

Ein neuer Raum von Möglichkeiten tun sich auf. Was wählst du jetzt?


https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts


https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens

Write a comment

Comments: 0