Wir gehen durch unseren Scheiss jetzt durch


Wir sind nun seit zwei Wochen auf Bali und spüren immer mehr, daß es für uns jetzt dran ist, uns in einer Weise zu zeigen, wie wir es zuvor noch nie getan haben.
http://dasfeuerdeinesherzens.com
https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts
https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens
Wie Kauai und La Palma hat uns wieder eine Vulkaninsel gerufen und der Agung auf Bali korrespondiert in gewisser Weise mit dem Vulkan in unserer Familie.
Es rappelt in der Kiste, es gab in den letzten Wochen zwei Motorradunfälle mit glimpflichen Verlauf und darüber hinaus mehrere Krankenhausaufenthalte.
Wir , André und Eva, sind in einem intensiven Prozess, an unserem online-Programm für Paare zu arbeiten und wissen immer mehr, daß wir alle übernommenen und selbstkonstruierten Klischees , wie ein Paar ist, loslassen müssen, um wirklich das Herz zu treffen und die Anteile in uns zu berühren, die aus ihren Schmerzen und Beengungen erlöst werden möchten, um Liebe und Intimität in Beziehung erfahren zu können.
Viele unangenehme Seiten, die wir an uns selbst schon seit Jahren kennen, brechen hier auf Bali verstärkt hervor und zeigen uns, daß wir sie noch nicht vollkommen integriert haben.
Dies ist der Auftakt zu Beiträgen, die sich ganz direkt und unverblümt mit diesen Schattenanteilen beschäftigen. Es ist unser Beitrag nun auch kurz vor Weihnachten, durch die Hingabe an alles, was sich durch uns zeigen möchte, auch euch einzuladen, euch zu befreien von allem, was euch von einem voll erfüllten Leben abhält, weil etwas nicht mittleben darf.

In einer intimen Beziehung kommt alles an Verhaltensmustern und Verletzungen zum Vorschein, die wir in der frühen Vergangenheit entwickelt und erfahren haben und die so unangenehm sein können, daß wir uns dafür entscheiden, die Beziehung zu verlassen oder gar nicht erst eine einzugehen.
Genau an diesem Punkt setzen wir an. Wir zeigen einen Weg auf, etwas in der Verbindung zwischen zwei Menschen zu stärken, das kraftvoller ist, als die Angst.
Es geht hierbei unter anderem um die Ängste verletzt, unerkannt, zurückgewiesen oder ausgesaugt zu werden.
Es geht um die Angst, das einzuladen, was in uns selbst zum Vorschein kommt, wenn all das, womit wir uns zu schützen gelernt haben wegfällt und wir uns voll und ganz auf uns selbst und den Partner einlassen.
Wenn wir uns dafür öffnen, wird bald klar, was die gemeinsame Lebensaufgabe ist oder ob es an der Zeit ist, sich zu trennen.
Wir laden die Lebendigkeit ein, den Mut, sich hinzugeben und das Herz zu öffnen, was auch immer das für dich persönlich bedeuten mag.


https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts


https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens

Write a comment

Comments: 0