Die Ratten in deinem Leben

 

Ganz egal xwelche Tiere in deinem Leben dich beschäftigen , es ist immer auch verbunden mit einem inneren Prozess und eine Möglichkeit etwas in uns wahrzunehmen etwas zu spüren und uns auszudehnen. 

Auf einer Verstandesebene haben wir oft wenig Lust, uns mit Dingen zu beschäftigen, die uns unangenehm und lästig sind. 

Wir wünschen uns Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit . Das betrifft das Wohnen, den Arbeitsplatz und der Kontakt mit unseren Kindern . Für uns war das ein sehr spannender Prozess, einmal den Wunsch zu haben,mitten im Dschungel zu leben und gleichzeitig umgeben von Tieren zu sein und unteranderem von Ratten. 

Wir hatten kein Problem damit, zu wissen,dass Sie da sind, solange sie keinen Dreck machen. 

Sie aktivierten in uns Urinstinkte, wo wir unsere Kinder schützen und uns selbst einen sauberen Nahrungsplatz wünschen. 

Vollkommen verständlich und die Sache war klar, die Ratten müssen weg und es gibt keine andere Möglichkeit,als sie zu töten. 

Als wir die ersten beiden Ratten gefangen hatten mit Hilfe des Vermieters, wurden sie abtransportiert und getötet. 

Jedes Mal sind wir mit einem seltsamen Gefühl nach Hause gegangen und fühlten, dass etwas nicht ganz in der Ordnung war.

 Es war der Wunsch in uns nach Harmonie und in einer Weise in der Natur zu leben, auch mit den Tieren, so dass sich alle wohlfühlen. 

 

Den gleichen Wunsch haben wir mit Menschen,

wie viele Rattenwesen begegnen uns jeden Tag, wie viele Energiesauger und Wesenheiten heften sich an uns ran, bringen Unruhe und Unordnung in unser sein. 

Wie oft fühlen wir Aggression und haben das Bedürfnis, uns zu schützen, greifen innerlich entweder uns selbst oder andere an. Es ist ein tiefe Sehnsucht nach Einklang mit dem was ist, eine Rückverbindung zu unserem Ur- sein, wo alles einen Sinn hat und alles miteinander in Einklang lebt.

 

 Inwieweit sind wir bereit uns den zu stellen und dieser Wahrheit zu begegnen und unsere Komfortzone ein Stück weit zu verlassen? In einem Morgen sprang eine Energie von der Ratte im Käfig zu uns über. Wir spürten deutlich, daß der Moment gekommen war, wo wir sie nicht mehr töten lassen werden. 

Wir machten eine kleine Zeremonie und ließen sie wieder in die Freiheit. Den nächsten Tag noch mal dasselbe, wie der saß eine Ratte in den Käfig Und wieder ließen wir sie frei. 

 

Ein Teil von uns dachte,

dass es sinnlos ist und wir radikaler durchgreifen müssen. seit diesem Morgen hat sich keine Ratte mehr bei uns in der Küche blicken lassen. Das hat uns sehr nachdenklich und angenehm berührt. Wie fein ist unser Energiesystem mit den Tieren verbunden und wie viel Informationen sind wir bereit zu empfangen? Wie ist es mit Menschen in unserem Umfeld, wie sehr sind wir gedanklich und emotional miteinander verbunden und was ist aus dem heraus möglich?

 

Es braucht das Bewusstsein und die Entscheidung, dass wir spirituelle Wesen sind, auf dem Weg nach Hause, Mutter Erde und auch die Tiere gehören zu diesem Plan dazu. Sie möchten uns helfen uns wieder zu erinnern wer wir sind und wo unsere wahre Natur.

Für uns standen die Ratten für unsere eigene Freiheit, dass alles möglich ist wenn wir es nur wollen und bereit sind es zu empfangen.

 

https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts

 

https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens

Write a comment

Comments: 0