Überwindung des Ungeliebtseins

 

Dies ist Teil zwei, die Fortsetzung von ImDunkel des Ungeliebtseins .

Es ist spät in der Nacht, die Kinder schlafen. Das innere Gefühl von mangelnder Liebe zu dir selbst, Kann in der Beziehung zu deinem Partner zum Weg werden  zu tief empfundener Selbstakzeptanz und der Fähigkeit zu Körperlicher und seelischer Intimität.

Ein Schlüssel dazu ist, Das Schaffen von Räumen der Geborgenheit.

In Momenten wo es uns schwer fällt uns lieben, fällt es uns eben so schwer, etwas zu tun, was uns guttut.

Gewohnheitsmäßig und um etwas nicht fühlen zu müssen kreieren wir Stress, auf den wir mit innerer Härte reagieren können.

Dieser Film war eine Anregung sein, daraus auszusteigen, den Mut aufzubringen, in sich hinein zu spüren, wie es uns wirklich geht und was unsere Bedürfnisse sind. Gleiches betrifft den Partner. Wir können jederzeit damit aufhören, uns über Wesenszüge und Verhaltensweisen unseres Partners aufzuregen, gemeinsame lieber an zu zweifeln und das was wir an uns selbst nicht lieben, auf ihn zu projizieren.

Es mag sich unangenehm anfühlen,  wie ein Sprung ins kalte Wasser.

Es ist das Verlassen unserer Komfortzone, die jedoch mit Geborgenheit nicht viel zu tun hat, sondern vielmehr mit unseren Mustern, Schmerz, Leid und Ungenorgenheit zu erzeugen.

Die wahre Geborgenheit, in der sich die inneren , wie die leiblichen Kinder wohlfühlen und für Vernundenheit und Liebe öffnen können, liegt dahinter.

 

https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts 

 

https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens

Write a comment

Comments: 0