Subtile sexuelle Blockaden in der Partnerschaft

 

Wir sprechen hier über die subtilen Anteile in uns, die, sinnlichen, emotionalen und seelischen Fühlkörper, die Lust, Intimität, Hingabe und tiefe Geborgenheit ineinander erfahren möchten.

Auf dieser Ebene ist es, wie in den Zustand zurückzukehren, in dem wir ein Baby waren.

Unsere Eltern haben uns auf ihre Weise und aus ihrem Verständnis ihre Liebe gegeben, doch war es selten so, dass wir uns voll entfalten konnten und unsere Grenzen erkannt und respektiert wurden.

Auch wenn wir heute erwachsen sind,und viel mehr Möglichkeiten haben, unsere Bedürfnisse und Grenzen mitzuteilen, sind die Hemmungen und Blockaden, die zu dieser frühkindlichen Zeit entstanden sind, noch immer in unserem Körper. 

Es sind tiefsitzende Ueberzeugungen, von zum Beispiel zu viel zu sein, zu wild, zu fordernd, oder auch nicht zu genügen, viel mehr geben zu müssen, als du aus dir heraus möchtest.

Es ist ein Hauptanliegen unserer Arbeit mit Paaren, sie wieder mit der Freiheit und Naivität der Lust und Sinnlichkeit zu verbinden, mit der wir auf die Welt gekommen sind.

 Viele Spannungen, Rollenspiele in der Sexualität, die nichts mit Intimität zu tun haben, sowie einer Erregung, die aus dem Schmerzkörper kommt, haben ihren Ursprung darin, dass wir uns einst teilweise verschlossen haben und unsere Freiheit, uns selbst und die Welt zu erkunden, der Angst geopfert haben, abgelehnt zu werden.

Es ist ein komplexes Thema, welches viele Ebenen berührt, die über die Sexualität herausreichen.

 

https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts

 

https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens

Write a comment

Comments: 0