Eine Übung, dir selbst näher zu kommen

 

Wenn du in einer Phase bist, dich zu befreien, dein Leben zu verändern, kann dir ganz schön schwindelig werden. Deine Wahrnehmung ändert sich, von dir selbst, anderen gegenüber und bezüglich des ganzen Lebens.

 Vieles wird feiner und damit treten auch Strukturen ans Licht, die bisher im Verborgenen gewirkt haben. 

Zum Beispiel soziale Verhaltensweisen und zweifelhafte Annahmen über die Welt, die dein Sein in ihr bisher bestimmt haben.

Es gibt einige Menschen, die an diesem Punkt in psychotische Zustände gehen, einfach weil die alte Orientierung zusammen mit alten Selbstbildern zusammenbricht. 

Eigentlich ist es nur, wie eine Fassade, die Risse bekommt. Die Frage ist: was ist dahinter?

Die Übung, die ich hier vorstelle, begleitet dich ein stückweit dorthin.

Wo der Verstand und die Instinkte, die damit beschäftigt sind, uns Sicherheit zu verschaffen, nicht mehr hinterherkommen, ist es hilfreich, sich zum einen mit dem übergeordneten Sein zu verbinden und zum anderen, mit der ganz basalen Fähigkeit, zu fühlen.

Mit dem Fühlen meine ich  eine Körperintelligenz, eine Empfindsamkeit, die dir mitteilt, was dir wirklich entspricht, dich unterstützt, für deine Liebe offen ist oder was du eher aus einer Angst heraus an dich ziehst und aufrecht erhältst.

Das können sowohl Menschen, Verhältnisse  und Beziehungen sein, als auch Gedanken, Pläne und Reaktionsweisen.

Es braucht manchmal ein bisschen Mut, die Aufmerksamkeit zu verlagern, weg von dem, wie wir "adäquat" auf die jeweilige Situation reagieren, hin zu dem Inneren. 

Was passiert gerade energetisch? Wie geht es mir in diesem Moment? Will ich wirklich gerade hier auf diese Weise mit diesem Menschen sein, oder tue ich es nur, weil ich keine andere Möglichkeit sehe, bzw mir erlaube?

Wenn du dich darauf einlässt, ist es ein sehr inspirierender und bereichender Prozess, in dem du dich selbst kennenlernst, Vertrauen zu dir bekommst und viele ängste verblassen lassen kannst.

Die Übung ist leicht und fast jederzeit durchzuführen.

Ich habe sie nicht selbst entworfen, doch arbeite seit vielen Jahren damit.

Wenn du Fragen dazu hast, kannst du sie gerne öffentlich in Form eines Kommentars stellen, oder mir eine private Nachricht über unsere Webseite schicken.

 

https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts

 

https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens

Write a comment

Comments: 0