· 

Wenn du der bessere Mann bist

 

Woher kommt es, dass du in der Hauptsache von Männern umgeben bist, die dir nicht das geben können, was du dir als Frau wünscht und du dich stattdessen männlich machen musst, damit der Laden läuft?

Auf der einen Seite ist es eine Stärke, die du hast, auf der anderen Seite macht so eine Dauersituation auch leicht verbittert, ist unbefriedigend und macht hart.

Vielleicht hast du eine Sehnsucht in dir, dich mehr deiner Weiblichkeit zu widmen und bedauerst es, nicht dazu zu kommen, da es notwendig erscheint, dass du den männlichen 

Part übernimmst.

Dabei ist es oft eine tiefsitzende Angst vor dem Weiblichen, was genau die Situation erschaffen hat.

Hinter allem, was wir über das, was Weiblichkeit sein soll, gelernt haben, ist oft eine komplette Unverbundenheit, Unwissenheit, Empfindungslosigkeit der eigenen Weiblichkeit gegenüber.

Auch in unserer Generation war es so, dass das Weibliche nicht so brauchbar schien, wie das Männliche.

Das Weib wurde als schwach, verlogen und leicht zu verletzen angesehen und dementsprechend lief auch die Erziehung.

Viele Mädchen haben schon sehr jung kapiert, dass männliche Attribute irgendwie besser ankamen.

Wieviel davon glaubst du noch heute und hast aus demheraus dafür gesorgt, dass du das Männliche mehr leben kannst, als das Weibliche?

Vielen Frauen ist gar nicht bewusst, dass sie zu der eigenen Weiblichkeit fast gar keinen Bezug haben.

Es ist mit schamvollen Gefühlen verbunden, sich dem zu stellen.

Doch dann kann sich wirklich in dir etwas entfalten, du lernst zu lauschen und nimmt immer mehr Abstand zu einer Definition deiner Weiblichkeit, die auf  Fütterungen durch Medien und  Rückfütterungen von deinen Mitmenschen besteht.

Auf diesen Weg begleitet dich das Feuer deines Herzens gerne.

 

 https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts

 

https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens

Write a comment

Comments: 0