· 

Wenn du dich oft unterlegen fühlst

Kennst du das?

Es gibt Menschen, in deren Gegenwart du dich progredient unterlegen fühlst, seltsame Gefühle dir selbst und deinem Leben gegenüber entwickelst, während bei deinem Gegenüber alles perfekt zu laufen scheint und er/ sie gar keine Probleme hat?

 

Für den Fall, dass dir dieses Szenario vertraut ist, habe ich dieses Video gemacht.

Ich möchte dir Impulse geben, diesem Budenzauber nicht länger auf den Leim zu gehen.

 

Anstatt in diesen Situationen in Selbstzweifel, hilflose Wut und andere ungute Emotionen zu verfallen, möchte ich dich einladen, dich mit dem Gedanken anzufreunden, dass du  zu den Menschen gehörst, die eine gewisse Gabe haben.

Es ist die Gabe, mit jenen Anteilen eines anderen Menschen in Resonanz zu gehen, die diesem selbst unbewusst sind.

Das bedeutet, du kannst fühlen, wie dieser Mensch sich in Bereichen seines Lebens fühlt, die er nicht zur Schau stellt, oder wie er auf bestimmten Ebenen unterbewusst über sich selbst denkt.

Und du kannst das tatsächlich soweit internalisieren, dass du es zu deinem machst.

Es ist wie eine Art sehr weit reichende Empathie.

 

Eine Empathie, die jedoch fehlgeleitet ist und keine Heilung bringt.

 

Um Ordnung in diese Art von Verstrickung zu bringen,  ist der erste Schritt für dich, dir zu erlauben, dich erstmal aus der Verbindung zu lösen und nach Innen zu gehen.

Wenn du achtsam in dich hineinführst, kannst du mit etwas Übung gut erkennen, was das eigentliche Thema ist und ob das Phänomen der Projektion am Werk ist oder du tatsächlich in Resonanz mit dem Schatten des anderen gehst.

im ersten Fall ist es dann doch etwas Unerledigtes in dir, im zweiten Fall etwas Unerlöstes in der anderen Person.

 

Der zweite Schritt ist, weder in die Bewertung und Verurteilung dessen zu gehen, was du erkannt hast, noch den Menschen, der es trägt, weiter zu analysieren.

Es geht nur darum, es wahrzunehmen und es als etwas zu fühlen, was nicht deines ist.

Dehne dein eigenes Bewusstsein darüber hinaus.

 

Auch solltest du davon absehen, die Lösung darin zu suchen, dich dem anderen mitzuteilen, ihn verbal dazu zu bewegen, es als das Seinige anzuerkennen.

 

Der dritte Schritt ist, dass du es mit der Kraft und Barmherzigkeit noch tiefer in deinem Herzen fühlst, aus dir herausschälst und energetisch zu diesem Menschen zurückschickst.

Wie ein Konglomerat, was du durchleuchtet und mit Liebe und Bewusstsein versehen hast.

 

Dadurch entsteht wieder Raum für dich selbst.

Dein Leben erstrahlt wieder in freundlicherem Licht und du kannst dich in deiner Kraft, Liebe und Kreativität spüren.

 

https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts

 

https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens

Write a comment

Comments: 1
  • #1

    Annette (Wednesday, 11 March 2020 13:37)

    Das empfinde ich als wahr und hilfreich, vielen Dank, liebe Eva :-)
    Ich mag auch Deine ruhige Art zu sprechen.