· 

Wenn du dich für eine Familie öffnen willst

 

Vielleicht ist es für dich in diesem Leben nicht dran, Familie zu leben und deine Kraft und Selbstentfaltung geht in andere Richtungen.

Vielleicht ist es doch dran, du spürst eine Sehnsucht in dir, doch da sind Widerstände.

Widerstände, die du dann spürst, wenn du Kindergeschrei hörst, gestresste Eltern siehst oder an die Konflikte in deiner Ursprungsfamilie denkst,  du froh bist, dass du heute mehr Abstand dazu haben kannst und nichts dergleichen wiederholen möchtest.

 

Genau das kann zu einer Komfortzone werden, einer Begrenzung, in der du dich einerseits gefeit fühlst, die dich jedoch zum anderen in die Einsamkeit führen und dir den Weg versperren kann, dich für die Menschen zu öffnen, die jetzt in dein Leben kommen möchten- für DEINE FAMILIE.

 

Ich möchte dir mit diesem Video helfen, deine Ängste zu überwinden- als Partner, Vater, Mutter unfähig zu sein, Fehler zu machen, zu verletzen und verletzt zu werden.

Oder einfach zu erkennen, wie sehr du dich in den letzten Jahren vor der Liebe verschlossen hast und jetzt Angst davor hast, mit Menschen nah zu sein und nichts für sie zu empfinden.

 

Es ist alles in dir und du kannst es wieder befreien, in dem du nach Innen gehst. Durch Meditation. Dadurch, dass du zu deinem Herzen hinfühlst mit der Absicht oder auch der Bitte, sich wieder zu öffnen.

 

Dein Herz, dein Geist, deine Fähgkeit, Menschen und Ereignisse in dein Leben zu ziehen, folgt deiner Absicht.

Und wenn du zu deiner Absicht stehst, Familie zu leben, wird dir diese bewusste Entscheidung die Kraft geben, alles an Blockaden, negativen Erfahrungen zu heilen, aufzulösen.

 

Vielleicht musst du Konzepte loslassen und Wunschvorstellungen an einen Partner, die aus diesen Konzepten geboren wurden.

Dazu gehört auch, dass du akzeptiert, dass du in jeder Partnerschaft immer wider Gefahr läufst, in Rollen zu verfallen, die dich unfrei machen- Co-Abhängigkeit, Aufopferung, Angst vom Partner überflutet zu werden, usw.

Doch wenn du Partnerschaft als Wachstumsweg anerkennst, wirst du immer besser darin, dies zu erkennen und dich dann wieder auf dich zu besinnen, deinen eigenen Rhythmus zu finden, zurück zu dir zu gehen, Kraft aus deiner Quelle zu schöpfen und dich dann wieder zu öffnen.

 

Wenn du Fragen dazu hast, schreib gerne einen Kommentar.

Wenn du diesen Beitrag wertvoll findest, freue ich mich, wenn du ihn teilst.

 

Lieben Gruss,

 

André

 

 

https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts

 

https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens

 

 

Write a comment

Comments: 0