Tochter schminkt Vater


Das, was mich in diesen Momenten am meisten berührt, ist, mit welcher Hingabe und Bestimmtheit meine Tochter Mara mich, als ihren Vater, geschminkt hat.
Wir waren an dem Wochenende alleine und dann entstehen oft sehr schöne Dinge.
Es ist sind Momente, wo sich Seiten zeigen dürfen, die einen ganz bestimmten Raum brauchen.
Wie sehr darf ich mir als Mann und Vater erlauben, Nähe mit meiner Tochter zu erfahren, die eher ungewöhnlich ist?
Ich selbst bin oft gelangweilt, immer in der selben Rolle meinen Kindern zu begegnen.
Wie schön ist es, wenn ich mir erlaube, mich für Seiten zu öffnen, die auch zu mir gehören und sich zeigen möchten.
Verletzlichkeit macht wach und Scham ist etwas, was mich erweitert, wenn ich auch Anteilen in mir Raum gebe, die sonst meist durch Gewohnheit und Alltagsrollen überklatscht sind.
Wie oft haben wir uns als Kind geschämt und auch angezweifelt,
wenn urtümliche und andersartige Seiten ganz natürlich aus uns heraus sprudelten.
Meistens hat sich etwas in uns zusammen gezogen, wenn es einen komischen Spruch oder Reaktionen gab, die nicht ganz mit unseren inneren Empfindungen übereinstimmten.
Du warst vollkommen offen und in dem Moment ist etwas eingefroren.

In uns warten heute noch Teile, die sich durch unser Wesen gerne ausdrücken möchten.
Vollkommen spontan, ohne viel darüber nachzudenken, es braucht nicht unbedingt Überwindung und Mut, es ist das Herzklopfen und eine körperliche Empfindung, die dich lebendig, frei und unverschämt sein lässt.
Wie wäre dein Leben, wenn du dir wieder mehr erlaubst, frech, lebendig und schön zu sein?
Angst und Depression ist meistens nur ein Hinweis, dass du etwas in dir bewertest, dass es nicht leben darf.
Das hat deine ganz eigene Form und ist das, was dir im ersten Moment am meisten Angst macht, doch dann eine Befreiung deiner Lebenskraft ist.
Genau darum geht es auch in dem MÄNNERWOCHENENDE, was jetzt am 01.-03 Juli hier am Catharinenhof gebe. Du bist herzlich eingeladen, dabei zu sein.
Mehr Infos auf http://www.dasfeuerdeinesherzens.com/m%C3%A4nnergruppe/.
Gruß, André
André und Eva

https://www.facebook.com/pages/DasFeuerdeinesHerzens/364240776963520?fref=ts


https://www.youtube.com/user/FeuerdeinesHerzens

Write a comment

Comments: 2
  • #1

    Diana (Tuesday, 28 June 2016 10:52)

    Lieber Andre`,
    ich bin zwar kein Mann - aber dennoch berührt dieses Thema natürlich auch viele von uns Frauen.
    Ich finde es wunderschön, wie offen du dich von deiner Tochter schminken lassen hast - und einfach geschaut hast was kommt....Es ist ein sehr schönes Zeichen für uns alle: Den Raum der entstehen will, offen zu lassen - und hineinzulassen was sich zeigen möchte, sich entwickeln will.
    Danke immer wieder für eure Natürlichkeit und euer authentisches Sein - eure Videos haben mich oft sehr berührt :)

    Liebe Grüße aus Leipzig, Diana.

  • #2

    Meike (Tuesday, 28 June 2016 15:45)

    Lieber Andrè,
    von meiner Seite ohne viel Worte.
    Danke für deine Offenheit und danke für die Berührung, die ich in mir spüre, durch deine Worte über das Kind in mir, wie es sich oft gefühlt hat.

    Herzgrüße
    Meike